Neuer Homepage Katholisch in Lipp

Die alte Internetseite wird nicht mehr aktualisiert. Wir weisen darauf hin das es eine neue Homepage gibt.

www.katholisch-in-lippstadt.de.

St. Michael

St. Michael

Unsere Pfarrgemeinde wird geleitet von
Pfarrer Thomas Wulf, Tel.: 0 29 41/58 371

Weiter sind in der Gemeinde tätig:

Diakon Josef Bongartz, Am Pferdekamp 4, Tel. 0 29 41 - 62 784
Küsterin Elvira Voß, Lippestr. 3, Tel. 0 29 41 - 64 706

Pfarrnachrichten ( Ausschnitt St. Michael Lipperode )


St. Michael in Lipperode

St. Michael in Lipperode

St. Michael in Lipperode

Die Ortsgemeinde Lipperode gehörte früher zum Fürstentum und späterem Freistaat Lippe; sie war bis zur Eingemeindung nach Lippstadt eine selbständige Gemeinde.

Nach langer Zeit der Diaspora wurde hier im Jahre 1900 die katholische Kirchengemeinde St. Michael gegründet und dann 2003 von seinem letzten Pfarrer Franz Hermann Korte in den Pastoralverbund Lippstadt-Nord übergeleitet.
Unter dem Turm der Lipperoder Pfarrkirche von 1904 mit dem architektonisch modernen Pfarrheim aus 2006 kann man heute ein reges Gemeindeleben wahrnehmen.

Die Pfarrkirche, die schon mehrfach renoviert und modernisiert wurde, erhält im Jahr 2020 eine durchgreifende Innenrenovierung; das ganz zeitgemäße und neue bauliche Konzept wird sicherlich weit über Lipperode hinaus von Interesse sein.

Das Pfarrheim beheimatet neben einer sehr aktiven Bücherei für Groß und Klein ein vielfältiges Gemeinde- und Vereinsleben. So treffen sich hier die Gymnastikgruppe, der Seniorentanzkreis, der Chor „Cäcilia“, eine Gesangslehrerin mit ihrer Schülerschaft, die Interessengruppen der kfd (basteln, nähen, malen usw.), eine Spielegruppe, der Heimatverein Lipperode und der Gemeindeverein St. Michael.

Es werden Seniorennachmittage angeboten und monatlich am Sonntag ein „Kirchencafe“.

Die Caritas verteilt Lebensmittel („Tafel“) und unterstützt vielfältig, so zum Beispiel mit einer Rentenberatung. Auch andere Vereinigungen aus der Ortsgemeinde und Privatpersonen nutzen das Pfarrheim für Versammlungen, Treffen und Feiern.

Wichtig sind in St. Michael auch der katholische Kindergarten mit seinen drei Gruppen und eine gute Zusammenarbeit mit dem katholischen Josefshaus, einem Wohnheim mit Werkstatt für Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Heute stärken auch regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen mit der evangelischen reformierten Gemeinde den ökumenischen Geist in Lipperode.